Home Archiv Saison 2017/2018 7. Spieltag - 22.10.2017
7. Spieltag - 22.10.2017 PDF Drucken

 

FSV Taura
SpG Frankenau /Altmittweida 2
5:1
TSV 1893 Langhennersdorf 2
Riechberger FC
3:1
Siebenlehner SV 2
SpG Rochlitz 2 /Geringswalde 2
0:2
FSV Kriebstein
SG 1899 Striegistal
3:0
SV Grün-Weiß Niederwiesa
SpG Marbach 2 /Nossen 2 6:1
1. BSV Langenleuba-Oberhain
Rossauer FC 2:2

 

 


Tabelle

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
1. TSV 1893 Langhennersdorf 2
7
5
1
1
15:12
3
16
2. SpG Rochlitz 2 /Geringswalde 2
7
5
0
2
17:11 6
15
3. Rossauer FC
7
3
3
1
17:11 6
12
4. SV Grün-Weiß Niederwiesa *
7
5
1
1
30:7 23
10
5. Riechberger FC
7
3
0
4
16:12 4
9
6. Siebenlehner SV 2
7
2
2
3
15:11 4
8
7. FSV Kriebstein *
7
5
1
1
28:19 9
7
8. 1. BSV Langenleuba-Oberhain
7
2
1
4
17:25 -8
7
9. SpG Frankenau /Altmittweida 2
7
1
1
4
16:33 -17
4
10. FSV Taura * 7 3 0 4 16:16 0 3
11. SpG Marbach 2 /Nossen 2
6
1
0
5
5:19
-14
3
12. SG 1899 Striegistal 2
7
1
0
6
4:20
-16
3

* Punktabzug (Taura, Niederwiesa 6 Punkte - Kriebstein 9 Punkte)


 

FSV Taura – SpG Frankenau /Altmittweida 2 5:1 (3:0)

Mit einem klaren Erfolg gewann unsere Mannschaft dieses Heimspiel.

In der 1. Halbzeit wurde teilweise sehr guter Fußball gespielt.Wir begannen konzentriert und zeigten von Beginn an, wer den Platz als Sieger verlassen wollte. Bereits in der 2. Minute vergab Günther frei stehend eine Riesenchance zur Führung. Kurz danach setzte sich Hälsig am linken Flügel durch und bediente mit genauem Zuspiel Pawlowski, der per Kopf die frühe Führung erzielte. In der 22. Minute gelang Tetzner B. nach schönem Zuspiel von Richter D. mit Flachschuss das beruhigende 2:0. in der 30. Minute erhöhte Pawlowski nach Pass von Richter C. Auf 3:0.Eine weitere Großchance vergab der an diesem Tag etwas glücklose Günther für ein höheres Halbzeitergebnis in der 41. Minute. Mit diesem ungefährdeten 3:0 konnte man trotzdem beruhigt in die Halbzeitpause gehen.

Unerklärlich dann das deutliche spielerische Nachlassen nach der Pause. Eine Unmenge Fehlabspiele im Mittelfeld und aus der Abwehr heraus störten jeglichen konstruktiven Spielaufbau. Es lief nichts mehr zusammen. Viele Zweikämpfe gingen verloren, so dass der Gegner besser ins Spiel kam. Dazu kamen noch einige nachlässige Abwehraktionen. In der 65. Minute gab es einen Foulelfmeter für Frankenau, der zum 3:1 Anschlusstreffer führte. Nach einem Foul an Pawlowski in der 78. Minute verwandelte Seidel den fälligen Strafstoß sicher zum 4:1. Damit war das Spiel entschieden. In der 90. Minute erhöhte Tetzner B. noch auf den 5:1 Endstand. In der Nachspielzeit traf der Gast noch einmal die Querlatte. Ein guter Schiedsrichter hatte das faire Spiel in Griff.

Nächste Woche geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Rossau. Hoffentlich werden bis dahin die heute noch fehlenden Spieler wieder gesund.

 


 

Aufstellung

Schramm, K.

Seidel
Vogel

Richter, C.

Fuchs


Tetzner, B.
Klauß
Richter, D.
Hälsig


Pawlowski            Günther

 

Auswechslungen:

in der 46. Min: Oertel für Günther
in der 70. Min: M. Schramm für Klauß
in der 83. Min: Morgenstern für D. Richter

weitere Auswechsler: Weber, Eichhof


Spielstatistik

1:0 Pawlowski (3. Minute)
2:0 B. Tetzner (22. Minute)
3:0 Pawlowski (28. Minute)
3:1 (elfm.)(67. Minute)
4:1 Seidel (elfm.)(74. minute)
5:1 B. Tetzner (90. Minute)

Gelbe Karte: -
Gelb/Rote Karte: -
Rote Karte: -

Zuschauer: 25

 
Banner
 

Statistiken

Seitenaufrufe : 488022